Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Mailing sozialinfo.ch vom 8.Dezember 2014

Sehr geehrte(r) Frau/Herr 

Viele adoptierte Personen haben irgendwann das Bedürfnis, sich der Frage ihrer Herkunft zu stellen. Mit der Herkunftssuche sind oft schwierige Prozesse verbunden, sowohl administrativ als auch emotional. Um Sozialarbeitenden die Begleitung von KlientInnen in dieser Lebenslage zu erleichtern, widmen wir ein FOKUS-Monatsthema diesen Fragen.
Wir wünschen Ihnen anregende Lektüre!

Inhalt

Dies ist unser letzter Newsletter im 2014. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Interesse und wünschen Ihnen einen guten Jahresausklang!


Mit freundlichen Grüssen
Geschäftsstelle sozialinfo.ch

 

FOKUS.sozialinfo.ch: Monatsthema Dezember 2014

Herkunftssuche bei Adoption: Wichtiges in Kürze

Die Herkunftssuche für adoptierte Kinder ist in der Schweiz vorgesehen, aber nicht immer zufriedenstellend. So stehen rechtliche Voraussetzungen und bürokratische Hürden den persönlichen Bedürfnissen gegenüber und können gar unvereinbar sein. Die Revision des Adoptionsrechts ist am Laufen und das Adoptionsgeheimnis soll gelockert werden.

Presseschau November 2014

Schlagzeilen


WOZ: Ein Urteil gegen die Gleichgültigkeit 
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte rügt die Schweizer Ausschaffungspraxis nach Italien. Es ist die Strafe für eine Politik des Verwaltens und Wegschauens. Das Urteil aus Strassburg könnte die europäische Asylpolitik nachhaltig prägen.
weiterlesen

EDA: Für Sozialhilfeleistungen an Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer ist ab 2015 das EDA zuständig
Der Bundesrat hat heute eine Verordnung zur Verschiebung des Fachbereichs «Sozialhilfe für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer» vom Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) ins Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) verabschiedet. Die Integration wird per 1. Januar 2015 vollzogen.

NZZ: Urteil des Europäischen Gerichtshofs. Kein Sozialhilfe-Anspruch für EU-Migranten
Nationale Behörden dürfen EU-Einwanderern gewisse Sozialhilfezahlungen verweigern. Dies stellt der Europäische Gerichtshof in einem Urteil fest, womit er neue Munition für die Bekämpfung des «Sozialtourismus» liefert.
weiterlesen

weitere tagesaktuelle News

Neuerscheinungen


Thole Werner et al.: Taschenwörterbuch Soziale Arbeit
Das "Taschenwörterbuch Soziale Arbeit" ist das ideale Nachschlagewerk für den Sozialpädagogischen Studien- und Berufsalltag. Übersichtlich, kompakt und fachlich fundiert informieren 200 namhafte Autorinnen und Autoren knapp und verständlich in mehr als 350 Stichwörtern.
weiterlesen

Wyer, Bettina: Der standardisierte Arbeitslose. Langzeitarbeitslose Klienten in der aktivierenden Sozialpolitik
In der aktivierenden Sozialpolitik müssen erwerbslose Personen immer höhere Anforderungen bewältigen, um sich in der Zeit der Arbeitslosigkeit zu bewähren. UVK, 2014

Caritas: Sozialalmanach 2015: «Herein. Alle(s) für die Zuwanderung»
Der Sozialalmanach nimmt jährlich die soziale und wirtschaftliche Entwicklung in der Schweiz unter die Lupe. Zudem widmet er sich einem ausgewählten Thema aus der aktuellen Sozialpolitik. Expertinnen und Experten analysieren das Thema in seinen verschiedenen Facetten und und schlagen Stategien für eine sozial gerechte Politik vor.


News aus den Kantonen

Unter News Kantonal finden Sie auf unserem Portal ständig aktuelle Meldungen, die Sie nach Kantonen filtern können. Hier präsentieren wir Ihnen eine kleine Auswahl.

Alle Kantone
Caritas: Wohnen und Armut. Eine Analyse zum Engagement der Kantone
weiterlesen

AG
SRF: Zofinger Asylbewerber: Extraklassen für die Kinder
weiterlesen

BE
BZ: Ein digitaler Anker für Jugendliche

weiterlesen

BS/BL

Tageswoche: Grellingen-Sozialhilfe nur gegen Leistung
weiterlesen

SG
Periurban: Zusammenleben in den Gemeinden verbessern
weiterlesen

ZG
SRF: Der Kanton Zug sucht Auswege aus der KESB-Misere
weiterlesen
 
ZH
Kt. ZH: Erneut unveränderte Sozialhilfequote im Kanton Zürich
weiterlesen

SOS-SKOS: Aufruf für eine nachhaltige Grundidee von Sozialhilfe
weiterlesen



Inserat


Stellenportal

Das Stellenportal sozialinfo.ch ist die bekannteste und beliebteste Jobplattform für den Sozialbereich Schweiz. Sie beinhaltet 300 bis 500 offene Stellen, welche durch die personalsuchenden Institutionen selber online publiziert werden. Dieser Stellenmarkt ist breit vernetzt und stösst bei Suchmaschinen, Stellensuchenden und Personalsuchenden auf eine breite Resonanz. Verschiedene Kooperationen – z.B. mit expertenjobs.ch, AvenirSocial und INSOS Schweiz – erweitern die Reichweite des Stellenportals sozialinfo.ch.

Ergänzend dazu stellt der Verein sozialinfo.ch seinen Mitgliedern und Kunden in Zusammenarbeit mit der Personalberatungsfirma p3b ag eine professionelle Personalberatung für den Sozialbereich zur Verfügung.
sozialpersonal unterstützt Soziale Organisationen bei der Suche nach qualifizierten Fach- und Führungspersonen und berät diese bei der Suche nach der geeigneten Stelle. Die Geschäftsführerin hat ihre beruflichen Wurzeln im Sozialbereich und kann auf das Know-how der Kooperationspartner zugreifen.

sozialpersonal – schliesst die Lücke
Die Personalberatung sozialpersonal nimmt ihre operative Tätigkeit per 1. Februar 2015 auf.


Inserat
3. Internationaler Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziale Arbeit (SGSA)

Im Zentrum des Kongresses der SGSA stehen die Präsentation und Diskussion empirischer, theoretischer und anwendungsorientierter Fragen und Zugänge zum Thema „Übergänge in der Sozialen Arbeit“.

Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften lädt interessierte Fachpersonen aus Praxis, Lehre und Forschung der Sozialen Arbeit sowie benachbarter Disziplinen ein, den Kongress aktiv mitzugestalten im Rahmen von Vorträgen, Symposien und Workshops.

Mehr Informationen und Call for Papers


Weihnachtsspende des Vereins sozialinfo.ch 2014

BestPractice Sozialhilfe ist eine Austausch - und Kontaktplattform für praktisch tätige Fachpersonen der schweizerischen Sozialhilfe. Ziel ist die gegenseitige Unterstützung und der Informationsaustausch auch über Organisationsgrenzen hinweg. Dieses innovative Projekt – entwickelt durch eine ehemalige Führungsperson der Sozialen Arbeit - bleibt dank der Weihnachtsspende von sozialinfo.ch bis zum Sommer 2015 online. 
Damit abgeschätzt werden kann, ob und wie sich das Angebot weiterentwickeln kann, sind Testerinnen und Tester sehr willkommen. Sind Sie interessiert? Sie können sich kostenlos unter www.soziale-dienste.ch registrieren.

Forschung / Studien

ESBK: Glücksspiel: Verhalten und Problematik in der Schweiz
weiterlesen

Wicki, M.; Stucki, S.: Hospitalisierungen aufgrund von Alkohol- Intoxikation oder Alkoholabhängigkeit bei Jugendlichen und Erwachsenen. Sucht Schweiz, 2014
weiterlesen

ZHAW: JAMES-Studie: Smartphone wird für Jugendliche immer wichtiger
weiterlesen

Sucht Schweiz: Cannabisregulierung: Vom Rio de la Plata bis zum Genfersee
weiterlesen

BFS: Sozialmedizinische Betreuung in Institutionen und zu Hause 2013. Pflege zu Hause und in Alters- und Pflegeheimen: Privater Sektor legt zu
weiterlesen

Obsan: Personen ab 55 Jahren im Gesundheitssystem: Schweiz und internationaler Vergleich 2014 Dossier 43
weiterlesen

SBAA: Neuer Fachbericht "Kinder und Jugendliche auf der Flucht"
weiterlesen

EKKJ: Selbstbestimmt oder manipuliert? Kinder und Jugendliche als kompetente Konsumenten
weiterlesen

HTWK Leipzig: Eine Spurensuche: professionelle Identität in der Sozialen Arbeit
weiterlesen

Weitere Studien

Geschäftsstelle sozialinfo.ch
Schwarztorstrasse 20
3007 Bern
Tel. 031 380 83 10
Fax 031 380 83 01
geschaeftsstelle@sozialinfo.ch

Foto: © erwigurger / PIXELIO'

Sie erhalten dieses Mail weil Ihre Institution Mitglied im Verein sozialinfo.ch ist oder Sie ein Jahresabonnement Fachwissen gelöst haben. Bitte melden Sie uns Ihre Änderungen zur E-Mail Adresse an: geschaeftsstelle@sozialinfo.ch. Besten Dank!
Wenn Sie diese E-Mail (an: sachbearbeitung@sozialinfo.ch) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.