Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Mailing sozialinfo.ch vom 03. September 2014

Sehr geehrte(r) Frau/Herr 

Gegenseitiges Verstehen ist eine grundlegende Voraussetzung für gelingende Soziale Arbeit. In der Arbeit mit MigrantInnen ist dies nicht immer selbstverständlich. Zu sprachlichen Hürden kommen kultureller Unterschiede.

Inhalt

Hier können interkulturelle DolmetscherInnen einen wichtigen Beitrag leisten. Sie vermitteln nicht nur Sprache, sondern können auch kulturbedingte Missverständnisse klären. Wir freuen uns, Ihnen einen Gastbeitrag der Fachstelle INTERPRET zu diesem interessanten Thema zu präsentieren.

Mit freundlichen Grüssen

Geschäftsstelle sozialinfo.ch

 

 

Monatsthema September 2014

Interkulturelles Dolmetschen: Und plötzlich wird alles einfacher

Verständigung ist die Grundvoraussetzung für jegliche Zusammenarbeit im Sozialbereich. Verstehen und Verstanden werden schafft aber auch Vertrauen und fördert die Kooperationsbereitschaft. Mit der zunehmenden Diversität der Anspruchsgruppen gewinnt das interkulturelle Dolmetschen als professionelle Dienstleistung auch im Sozialwesen an Bedeutung.

Gastbeitrag von Michael Müller, INTERPRET

 

Presseschau August 2014

Schlagzeilen


Pro Sozialcharta: Weg endlich frei für Ratifizierung
Der am 02.07.14 veröffentlichte Bericht des Bunderates zur Ratifizierbarkeit der
Sozialcharta sieht für den Beitritt zur Charta keine juristischen Hindernisse
mehr.
weiterlesen

SDBB: Die Lehrstellensuche 2015 hat begonnen
Ab sofort sind alle offenen Lehrstellen der Deutschschweiz für 2015 auf berufsberatung.ch verfügbar. berufsberatung.ch ist das offizielle Informationsportal der Berufsberatung in der Schweiz.

SRF: Nur wenige IV-Rentner finden einen Job
Die Zahl der IV-Rentenbezüger hat weiter abgenommen. Das zeigt ein Bericht des Bundesamtes für Sozialversicherungen. Dies trotz der Tatsache, dass die Massnahmen zur Wiedereingliederung von IV-Rentnern weniger erfolgreich sind, als erhofft.
weiterlesen

weitere tagesaktuelle News

Neuerscheinungen


SBAA: Berufslehre für Jugendliche Sans-Papiers: Eine Neuregelung ist dringend notwendig
Seit dem 1. Februar 2013 können Jugendliche Sans-Papiers für die Dauer einer Berufslehre ein befristetes Aufenthaltsrecht beantragen. Seit Inkrafttreten der Verordnungsänderung haben aber nur zwei Jugendliche von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.
weiterlesen

BFS: Schweizerische Gesundheitsbefragung 2012: Zunahme der physischen Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz
Etwas mehr als die Hälfte der Erwerbstätigen ist an ihrem Arbeitsplatz gehäuft physischen Gesundheitsrisiken ausgesetzt. Dies sind 10 Prozentpunkte mehr als noch 2007 (42%).

Europäische Kommission: Aufklärung über Drogengefahren - eine Herausforderung für Europa
Junge Europäer sind heute weniger über die Auswirkungen und Risiken von Drogen informiert als noch vor einigen Jahren. Sie informieren sich hauptsächlich über das Internet .
weiterlesen

 
Anzeige
MAS Management im Sozial- und Gesundheitsbereich

Als Führungsperson sind Sie in immer anspruchsvolleren Spannungsfeldern zwischen ökonomischen, fachspezifischen und ethischen Zielsetzungen tätig.
Erweitern und vertiefen Sie Ihre Management- und Leadership-Kompetenzen! Dieses MAS-Programm der Hochschule Luzern beinhaltet:
- drei CAS-Programme (können auch einzeln absolviert werden)
- Prozessmodul Führungskompetenz und Leadership
- Master-Modul
Dauer: März 2015 bis Februar 2017; Info-Veranstaltungen: 16. September 2014 und 13. November 2014 Weitere Informationen: www.hslu.ch/m129

 

News aus den Kantonen

Wir recherchieren für Sie auch kantonsspezifische Neuigkeiten. Auf unserem Portal finden Sie unter News Kantonal ständig aktuelle Meldungen, die Sie nach Kantonen filtern können. Hier präsentieren wir Ihnen eine Auswahl News mit kantonalem Bezug, die jedoch von allgemeinem Interesse sind.

BE
Der Bund: Kommission befürwortet Kredit zur Verselbständigung der Psychiatrie
weiterlesen

LU
Kt. LU: Kantonales Kinder- und Jugendleitbild
weiterlesen

NW
Kt. NW: Pilotprojekt "Aufsuchende Elternarbeit"
weiterlesen

SG
BZ: Homosexuelle erhalten Vaterrecht
weiterlesen

TG
Kanton Thurgau: Regierungsrat unterstützt das Projekt «Alter und Migration»
weiterlesen

ZG
Kanton Zug: I-B-A-20+: neues Angebot für erwachsene Migrantinnen und Migranten als Brücke in die Arbeitswelt
weiterlesen

ZH
ZHAW: Psychische Belastung von jugendlichen Arbeitslosen ist ein unterschätztes Problem
weiterlesen

 
Anzeige

Möchten Sie erfolgreich und effizient verhandeln lernen oder sich mit den Grundlagen des Konfliktmanagements vertraut machen? Wollen Sie zwischen Personen aus verschiedenen Religionen und Kulturen erfolgreich vermitteln können? Dazu gibt es aktuelle Weiterbildungen an der Berner Fachhochschule:
-Erfolgreich und effizient verhandeln: 13./14./15. Oktober 2014
-Grundlagen des Konfliktmanagements: 16./17. Oktober 2014
-Fachkurs Konfliktmanagement (Teil des CAS-Studienganges): ab Oktober 2014
-CAS Mediation und Kommunikation im interkulturellen und interreligiösen Kontext: ab Oktober 2014
Weitere Fachkurse, CAS-, DAS- und MAS-Studiengänge finden Sie hier.

 

Stellenportal

Das Stellenportal sozialinfo.ch ist die bekannteste und beliebteste Jobplattform für den Sozialbereich Schweiz. Sie beinhaltet laufend zwischen 300 und 500 offene Stellen, welche durch die personalsuchenden Institutionen direkt online publiziert werden. Dieser Stellenmarkt ist breit vernetzt und stösst bei Suchmaschinen, Stellensuchenden und Personalsuchenden auf eine breite Resonanz. Ergänzend dazu stellt der Verein sozialinfo.ch seinen Mitgliedern und Kunden – in Zusammenarbeit mit einer Personalberatungsfirma – ab 2015 eine professionelle Personalberatung für den Sozialbereich zur Verfügung.

sozialpersonal ag
Personalberatung Sozialbereich Schweiz
Eine Kooperation des Vereins sozialinfo.ch und der Personalberatung p3b ag

Zwei Institutionen haben ihre Erfahrung und ihre Kompetenz zusammengelegt. Der Verein sozialinfo.ch bringt den Hintergrund und das Fachwissen der Sozialen Arbeit ein, die Personalberatung p3b agihr Know-how in der Personalvermittlung. sozialpersonal ag unterstützt soziale Institutionen bei der Suche nach qualifiziertem und erfahrenem Fach- und Führungspersonal und berät diese bei der Suche nach der geeigneten Stelle.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sozialpersonal.ch.

 

 
Anzeige
Neuer CAS Case Management in der Kinder- und Jugendhilfe In Zürich an der ZHAW, Soziale Arbeit:

Fallarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe ist einzigartig und komplex. Neben den Lebenswelten von Klientinnen und Klienten gilt es, deren Bezugssysteme einzubeziehen. Dieser neue CAS vermittelt Wissen zum Regelkreis der Case-Management-Methode mit Fokus auf die Bedürfnisse der Betroffenen. Er liefert praxisorientierte Grundlagen und gibt in supervidierten Fallwerkstätten und Lernpartnerschaften Raum für den kritischen Dialog. Sozialarbeitende erwerben mit dem CAS eine zusätzliche Kompetenz in der Fall- und Mandatsführung.
CAS-Start: 19. Januar 2015
Anmeldeschluss: 6. November 2014
Detaillierte Informationen zum CAS
Informationsabend: Mittwoch, 1. Oktober 2014, 18.00 Uhr: Anmeldung zum Infoabend.

 

Geschäftsstelle sozialinfo.ch
Schwarztorstrasse 20
3007 Bern
Tel. 031 380 83 10
Fax 031 380 83 01
geschaeftsstelle@sozialinfo.ch
Wenn Sie diese E-Mail (an: lukas.rey@delucs.ch) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.