Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Mailing sozialinfo.ch vom 07. Juli 2014

Sehr geehrte(r) Frau/Herr 

In der Schweiz lebt eine grosse Zahl quasi rechtsloser Menschen: Sans-Papiers, also Personen, die über keinen legalen Aufenthaltsstatus in der Schweiz verfügen, sind von grundlegenden Rechten ausgeschlossen bzw. können diese aufgrund ihrer prekären Lebenslage nicht einfordern. Die Politik ist gefordert, hier Lösungen zu finden. Lesen Sie mehr dazu in unserem Monatsthema!

Inhalt

Lesen Sie ausserdem unsere neuesten Blog-Beiträge zu den Suchfunktionen auf www.sozialinfo.ch, zu Barrierefreiheit und zu Social Media.

Wir wünschen Ihnen anregende Lektüre!

Mit sommerlichen Grüssen
Geschäftsstelle sozialinfo.ch

 

 

Monatsthema Juli 2014

Sans-Papiers: "Eigentlich dürfte es sie gar nicht geben"

Politische Vorstösse in den eidgenössischen Räten, die sich für eine Verbesserung der Lebenssituation von Sans-Papiers einsetzen, haben oft wenig Chancen, angenommen zu werden. Verantwortlich dafür ist eine politische Haltung, die illegale Einwanderung so unattraktiv wie möglich machen möchte. Dabei wäre es durchaus möglich, pragmatische Lösungen zu finden, um menschliche Härten zu vermeiden.

 

Presseschau Juni 2014

Schlagzeilen


Bundesrat: Sozialhilfe: Bericht des Bundesrates über negative Erwerbsanreize durch Steuern
Der Bundesrat hat einen Bericht verabschiedet, in welchem die möglichen Auswirkungen der Besteuerung der Sozialhilfe- und übriger Transferzahlungen sowie der Steuerbefreiung des Existenzminimums auf das frei verfügbare Einkommen aufgezeigt werden. Insbesondere wurden die steuerlich bedingten Schwelleneffekte und negativen Erwerbsanreize untersucht.
weiterlesen

BFM: Testbetrieb für beschleunigte Asylverfahren: Erste Erfahrungen sind positiv
Seit Anfang Jahr testet das Bundesamt für Migration (BFM) in Zürich beschleunigte Asylverfahren. Ein vorläufiges Fazit nach gut fünf Monaten Betrieb fällt positiv aus: Die Prozesse bewähren sich und die kürzeren Fristen konnten bisher eingehalten werden.

Hälfte/Moitié: Disput über das Bedingungsglose Grundeinkommen (BGE)
Am 20. Mai 2014 lud der Mediendienst Hälfte / Moitié im Hotel National in Bern zu einem Disput über das bedingungslose Grundeinkommen ein. Teil nahmen Prof. Dr. Rudolf Minsch, Chefökonom von Economiesuisse und Dr. Oswald Sigg, Mitglied des Initiativkomitees der eidgenössischen Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen.
weiterlesen

weitere tagesaktuelle News

Neuerscheinungen


KOKES: Revision Sorgerecht
Am 1. Juli 2014 tritt das neue Sorgerecht in Kraft. Die gemeinsame elterliche Sorge wird zum Regelfall, sowohl bei geschiedenen wie nicht miteinander verheirateten Eltern. Um die Behörden bei der Umsetzung der neuen Rechtsgrundlagen zu unterstützen, hat die KOKES verschiedene Dokumente erarbeitet.
weiterlesen

UPD: Studie belegt Erfolg von Job Coach Placement
«Erst platzieren – dann trainieren»: Die Umkehr der traditionellen Praxis erhöht den Erfolg der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt für Menschen mit einer psychisch bedingten Leistungseinschränkung. Das belegt eine Studie der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) und der IV-Stelle Bern.

INSOS Schweiz: Gewalt in Institutionen
Leitfaden zur Prävention und zum professionellen Umgang mit Gewalt in Institutionen für Menschen mit Behinderung

SECO: Evaluation der arbeitsmarktlichen Massnahmen
Studie der ‚Dritte Welle‘ der Evaluation der Aktiven Arbeitsmarktpolitik (mit einer deutschen und französischen Zusammenfassung)
weiterlesen

 

News aus den Kantonen

Wir recherchieren für Sie auch kantonsspezifische Neuigkeiten. Auf unserem Portal finden Sie unter News Kantonal ständig aktuelle Meldungen, die Sie nach Kantonen filtern können. Hier präsentieren wir Ihnen eine Auswahl News mit kantonalem Bezug, die jedoch von allgemeinem Interesse sind.

Alle Kantone
SDBB: Übersicht kantonale Brückenangebote 2014/15
weiterlesen

AG
SRF: Beinwil am See bewirbt sich um Asylunterkunft

weiterlesen

BE

Stadt Bern: Faire Anstellungsbedingungen in Privathaushalten
weiterlesen

AvenirSocial: Petition für ein soziales Existenzminimum: 9'308 Unterschriften eingereicht
weiterlesen

FR
Kt. FR: Siebensprachige Broschüre über den Kanton Freiburg zur Begrüssung neuer Migrantinnen und Migranten
weiterlesen

GL
Kt. GL: Wirksame Familienpolitik im Kanton Glarus. Grundlagenbericht
weiterlesen

NZZ: Ein Licht für die letzte Hexe. Glarus weiht Mahnmal zu Anna Göldi ein
weiterlesen

LU
Kt. LU: Im Kanton Luzern soll das Öffentlichkeitsprinzip gelten
weiterlesen

NW/OW
Kt. OW: Soforthilfefonds für Betroffene früherer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen vor 1981
weiterlesen

SO
SRF: «Psychisch Kranken ein Zuhause geben»
weiterlesen

SRF: Verdingkinder: Gedenkstätte in Mümliswil wird gut besucht
weiterlesen

ZH
Kt. ZH: Fachstelle für Bedrohungsanalyse unterstützt Polizei und Staatsanwaltschaften
weiterlesen

 
Inserat
MAS Altern und Gesellschaft

Die Zahl der alten und insbesondere der sehr alten Menschen wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten stark zunehmen. Dies hat vielfältige Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Der MAS (Master of Advanced Studies) Altern und Gesellschaft bietet einen umfassenden interdisziplinären Überblick über wichtige Aspekte des demografischen Wandels und thematisiert beispielsweise neue Wohnformen, zukunftsweisende Betreuung und Pflege sowie wachsende „Seniorenmärkte“.

Studienbeginn 2. Durchführung: November 2014.
Weitere Informationen: www.hslu.ch/m140

 

Stellenportal

Das Stellenportal sozialinfo.ch ist eine der bekanntesten und beliebtesten Jobplattformen für den Sozialbereich Schweiz. Die Plattform beinhaltet laufend zwischen 300 und 500 offene Stellen, welche durch die personalsuchenden Sozialen Institutionen direkt publiziert werden. Ergänzend dazu stellen wir Ihnen – in Zusammenarbeit mit einer Personalberatungsfirma – ab 2015 eine professionelle Personalberatung für den Sozialbereich zur Verfügung.

Sozialpersonal ag
die professionelle Personalberatung für das Sozialwesen Schweiz

Zwei Institutionen haben ihre Erfahrung und ihre Kompetenz zusammengelegt. Der Verein sozialinfo.ch bringt den Hintergrund und das Fachwissen der Sozialen Arbeit ein, die Personalberatung p3b ag ihr Know-how in der Personalvermittlung. sozialpersonal ag unterstützt soziale Institutionen bei der Suche nach qualifiziertem und erfahrenem Fach- und Führungspersonal. Gleichzeitig berät sozialpersonal ag Fach- und Führungspersonen aus dem sozialen Bereich bei der Suche nach der geeigneten Stelle.

Für die Personalberatung / Geschäftsführung wird eine Person mit Führungserfahrung und beruflichem Hintergrund in der Sozialen Arbeit gesucht.
Weitere Informationen zum laufenden Aufbau der Firma finden Sie unter www.sozialpersonal.ch.

 
 

Fachliteratur

Wir recherchieren für Sie regelmässig neue Fachbücher zur Sozialen Arbeit aus über 80 Verlagen. Unter Fachliteratur sind jeweils die neu erfassten Enträge der letzten 20 Tage frei zugänglich. Für diesen Newsletter haben wir für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt.

SRK (Hrsg.): Freiwilligkeit und Vielfalt im Zeichen der Menschlichkeit. Wer ist heute warum freiwillig tätig und unter welchen Rahmenbedingungen? SRK, 2014; ISBN 978-3-03777-141-9
weiterlesen

Wicki, Monika; Meier, Simon: Anders begabt und freiwillig engagiert! Empfehlungen zur Unterstützung des freiwilligen Engagements von Erwachsenen mit intellektuellen Beeinträchtigungen. Seismo Verlag, 2014; ISBN 978-3-03777-138-9
weiterlesen

Hess-Klein, Caroline; Schefer, Markus: Behindertengleichstellungsrecht
Stämpfli Verlag, 2014; ISBN 978-3-7272-3116-2
weiterlesen

Hering, Sabine; Münchmeier, Richard: Geschichte der Sozialen Arbeit. Eine Einführung
Beltz Juventa, 2014; ISBN 978-3-7799-1446-4
weiterlesen

Caritas Schweiz (Hrsg.): Neues Handbuch Armut in der Schweiz
Luzern, 2014; ISBN 987-3-85592-132-4
weiterlesen

Seifert, Simone: Der Umgang mit Sexualstraftätern. Bearbeitung eines sozialen Problems im Strafvollzug und Reflexion gesellschaftlicher Erwartungen. Springer VS, 2014; ISBN 978-3-658-05705-3
weiterlesen

SKMR: Geschlechtergleichstellung im Migrationskontext: Bevormundung oder Emanzipation? Edition Weblaw, 2014; ISBN 978-3-906230-08-5. Kostenloser Download
weiterlesen

Weitere Fachliteratur

 

Geschäftsstelle sozialinfo.ch
Schwarztorstrasse 20
3007 Bern
Tel. 031 380 83 10
Fax 031 380 83 01
geschaeftsstelle@sozialinfo.ch
Wenn Sie diese E-Mail (an: tinu.he@bluewin.ch) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.