Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Mailing sozialinfo.ch vom 12. März 2014

Sehr geehrte(r) Frau/Herr 

Der Schutz der Schwächeren und die Vertretung ihrer Interessen ist ein wichtiges berufsethisches Anliegen der Sozialen Arbeit, und auch eine ihrer zentralen gesellschaftlichen Funktionen. Der gesellschaftliche Umgang mit benachteiligten Menschen in der Schweiz war in der Vergangenheit immer wieder von Ausgrenzung, Erniedrigung und Ausbeutung geprägt.

Inhalt

Erst vor Kurzem hat die Schweiz angefangen, sich den Themen rund um die fürsorgerischen Zwangsmassnahmen zu stellen. Das ist höchst begrüssenswert! Berichte wie derjenige über die "Menschenversuche von Münsterlingen" lassen jedoch befürchten, dass im Schatten der Vergangenheit noch weitere Ungerechtigkeiten der Aufdeckung harren.
Die historische Aufarbeitung ist das Eine, die Bemühungen, in Gegenwart und Zukunft keine neuen unmenschlichen Behandlungen zu tolerieren das Andere. Hier ist auch das Wissen und die Urteilsfähigkeit der Sozialen Arbeit gefragt. In diesem Sinne versteht sich die Schlussfolgerung unseres Monatsthemas "Kindesmisshandlung im öffentlichen Diskurs".

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und freuen uns über allfällige Kommentare!

Mit frühlingshaften Grüssen
Geschäftsstelle sozialinfo.ch
 

Monatsthema März 2014

Kindesmisshandlung im öffentlichen Diskurs

Im vergangenen Monat wurde der behördliche Kinderschutz sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland öffentlich thematisiert und die zuständigen Fachstellen kritisiert. Auslöser der Diskussionen sind zwei Publikationen, welche die Folgen beschreiben, wenn dem Kindeswohl nicht genügend Rechnung getragen wird oder diese Überprüfung sogar vergessen geht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema
 

Presseschau Februar 2014

Schlagzeilen


Beobachter: Psychiatrie - Die Menschenversuche von Münsterlingen
Der Schweizer Psychiater Roland Kuhn gilt als «Vater der Antidepressiva». Doch dieser Ruhm gründet auf dem Missbrauch Hunderter ahnungsloser Patienten. Betroffene leiden bis heute, Todesfälle wurden nie untersucht.
weiterlesen

SRF: Nur wenige Zuwanderer nützen Sozialhilfesystem aus
«Sozialhilfe-Tourismus» ist eines der grossen Schlagworte rund um die Masseneinwanderungs-Initiative. Noch werden die konkreten Zahlen ermittelt. Doch der oberste kantonale Migrationschef gibt bereits vorsichtig Entwarnung.
Hälfte/Moitié: Der Rechtsstaat gewinnt im Sozialhilfestreit Berikon (AG)
Mit einem Erfolg vor Bundesgericht und einem zweiten Prozess um Entschädi­gung endet vor dem aargauischen Verwaltungsgericht eine grosse Auseinan­dersetzung. Der schweizerische Rechtsstaat setzt sich gegen SVP-Demagogie durch (...).
weiterlesen

weitere tagesaktuelle News

Neuerscheinungen


Furrer, Markus et al. (Hrsg.): Fürsorge und Zwang: Fremdplatzierung von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz 1850 - 1980
Dieser Band umfasst eine breite Sammlung von Beiträgen aus verschiedenen Sprachregionen und Landesteilen, die Einblick geben in kürzlich abgeschlossene oder laufende Forschungsprojekte. Schwabe Verlag, 2014, ISBN 978-3-7965-3301-3

Bähr, Christiane et al.(Hrsg.): Weltatlas Soziale Arbeit. Jenseits aller Vermessungen
Der Weltatlas Soziale Arbeit eröffnet die Möglichkeit, sich kritisch mit Diskursen der Sozialen Arbeit auseinander zu setzen, wie sie an unterschiedliche Weltregionen gebunden werden. Beltz Verlag, 2014; ISBN 978-3-7799-2892-8

EHB IFFP IUFFP: Lehrabbruch – was nun?
Die vorliegende Broschüre präsentiert die wichtigsten Ergebnisse einer Studie zum Thema Lehrabbruch, welche in zwei Phasen am Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung durchgeführt wurde.
weiterlesen

 

News aus den Kantonen

Wir recherchieren für Sie auch kantonsspezifische Neuigkeiten. Auf unserem Portal finden Sie unter News Kantonal ständig aktuelle Meldungen, die Sie nach Kantonen filtern können. Hier präsentieren wir Ihnen eine Auswahl News mit kantonalem Bezug, die jedoch von allgemeinem Interesse sind.

AI/AR
Amt für Volksschule: Leitplanken für den Umgang mit Heterogenität
weiterlesen

BE
Diverse: Petition für ein soziales Existenzminimum

BL/BS
BaZ: Grobe Mängel in zwei Behindertenheimen
weiterlesen

LU
Neue Luzerner Zeitung: Luzerner Familien erhalten weniger Geld
weiterlesen

Neue Luzerner Zeitung: Sozialhilfegesetz in Vernehmlassung
weiterlesen

OW
Kt. OW: Hohe Geschäftslast bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde erfordert Sofortmassnahmen
weiterlesen

SG
Kt. SG: In der Sozialberatung regional zusammenarbeiten
weiterlesen

SO
Solothurner Zeitung: Um manche IV-Betrüger zu entlarven, braucht es die Hilfe eines Sozialdetektivs
weiterlesen

VS
Staatsrat: Rayonverbote für kriminelle Asylanten (Antwort auf Postulat)
weiterlesen

ZH
Kt. ZH: Ende des Projekts zur familienergänzenden Kinderbetreuung
weiterlesen

 

Inserat
Weiterbildung an der HfH zu Alter und Behinderung
Kurs «Alterskonzepte in Wohnheimen für Menschen mit geistiger Behinderung - Grundlagen zur Entwicklung eines Konzepts»
Kurs «Palliative Care in Wohnheimen - wer bestimmt am Lebensende?»
 

Stellenportal

Das Stellenportal sozialinfo.ch ist eine der bekanntesten und beliebtesten Jobplattformen für den Sozialbereich Schweiz. Die Plattform beinhaltet laufend zwischen 300 und 500 offene Stellen, welche durch die Sozialen Institutionen direkt publiziert werden.

Zudem bietet sie Stellensuchenden die Möglichkeit, mittels eines Suchabonnements (Suche definieren und auf Button "Suchabonnement aufgeben" klicken) täglich die offenen Stellen per E-mail zugeschickt zu erhalten.

Unser Stellenportal finden Sie auch auf Twitter und Facebook!

 

Geschäftsstelle sozialinfo.ch
Schwarztorstrasse 20
3007 Bern
Tel. 031 380 83 10
Fax 031 380 83 01
geschaeftsstelle@sozialinfo.ch


Sie erhalten dieses Mail weil Ihre Institution Mitglied im Verein sozialinfo.ch ist oder Sie ein Jahresabonnement Fachwissen gelöst haben. Bitte melden Sie uns Ihre Änderungen zur E-Mail Adresse an: geschaeftsstelle@sozialinfo.ch. Besten Dank!
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.