Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Mailing sozialinfo.ch 6. Februar 2018

Sehr geehrte(r) Frau/Herr 

Die bevorstehende Abstimmung über die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren hat auch Verbände und Organisationen aus dem Sozialwesen mobilisiert. Auch wenn das im ersten Moment überraschen mag: bei genauerem Hinschauen wird die Bedeutung der öffentlich-rechtlichen Medien für Benachteiligte Menschen schnell klar. Wir haben für Sie die wichtigsten Argumente zusammengestellt. 

Wie üblich finden Sie zudem eine Zusammenstellung interessanter und lesenswerter Artikel und Publikationen aus dem vergangenen Monat.

Freundliche Grüsse
Geschäftsstelle sozialinfo.ch

Inhalt


FOKUS.sozialinfo.ch: Monatsthema Februar 2018

No Billag – (k)ein Thema für den Sozialbereich?

Nein zu No-Billag-Initiative


Auf den ersten Blick ist die bevorstehende Abstimmung über die No-Billag-Initiative zwar kein Kernthema der Sozialen Arbeit. Der zweite Blick zeigt jedoch, dass viele Organisationen aus dem Sozialwesen bei Annahme der Initiative einen Abbau des Service Public befürchten. Die SRG gewährleistet einen Zugang zu Information für alle. Insbesondere ist die SRG darum besorgt, ihre Beiträge für Menschen mit einer Sinnesbehinderung zugänglich zu machen. Auch die Rücksichtnahme auf die Sprachenvielfalt in der Schweiz sehen einige in Gefahr. Kein Wunder, lehnen nicht zuletzt viele Verbände aus dem Behinderten- und Seniorenbereich die Initiative ab. 
Weiterlesen


Inserat

Chronik 2003 - 2017: "Es ist ein Ventil geöffnet worden" - Interview mit Peter Wehrli zur Kampagne der IV 2009 

Die Kampagne der IV im Jahr 2009 sollte Vorurteile gegenüber Behinderten abbauen – stattdessen sorgte sie bei Behindertenverbänden und Parteien für grosse Empörung. Peter Wehrli, Geschäftsführer des Zentrums für selbstbestimmtes Leben, ist rückblickend überzeugt, dass die Kampagne den Behinderten sogar geschadet hat. «Heute ist es salonfähig, Behinderte zu diskriminieren», sagt er im Interview mit sozialinfo.ch, das im Rahmen unserer Chronik erscheint.
weiterlesen

Zur "Chronik 2003-2017"

Presseschau Januar 2018

Schlagzeilen

SKOS: «Arbeit dank Bildung» - Weiterbildungsoffensive für Personen in der Sozialhilfe

75'000 Erwachsene in der Sozialhilfe haben eine Chance zur beruflichen Integration, sofern sie sich gezielt weiterbilden können. Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) und der Schweizerische Verband für Weiterbildung (SVEB) lancieren deshalb eine Weiterbildungsoffensive mit dem Ziel den Betroffenen den Weg in den Arbeitsmarkt zu öffnen.
weiterlesen

NZZ: Viele ehemalige Verdingkinder verzichten auf Solidaritätsbeitrag 
Viele Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen verzichten auf den Solidaritätsbeitrag, der ihnen zustehen würde. Die zuständige Kommission hat nun die Gründe untersuchen lassen. Dazu gehört ein Misstrauen gegenüber Behörden. 
weiterlesen

SRF: Anlaufstelle Kescha berät knapp 1100 Betroffene
Im ersten Jahr hat die Anlaufstelle Kescha in rund 1100 Fällen Personen beraten, die von einer Massnahme des Kindes- oder Erwachsenenschutzes (Kesb) betroffen sind. Die Universität Freiburg hat die Fälle untersucht und dabei drei Empfehlungen formuliert – zuhanden der Kesb und Beistände, Kantone und Gemeinden. Die Universität empfiehlt, mehr Ressourcen bereitzustellen, mehr Mediationen einzusetzen und für heikle Fälle externe Kriseninterventionsstellen aufzubauen.
weiterlesen

Sozialdetektive brauchen Bewilligung des Richters
Die Überwachung von mutmasslichen Betrügern im Zusammenhang mit der IV und anderen Sozialversicherungen erhält bald eine gesetzliche Grundlage.
weiterlesen

weitere tagesaktuelle News

Neuerscheinungen

Gabriel-Schärer, Pia; Schmocker, Beat (Hrsg.): Soziale Arbeit bewegt, stützt, begleitet
2018 feiert die Hochschule Luzern – Soziale Arbeit 100 Jahre Ausbildung in Sozialer Arbeit. Grund genug, zurückzuschauen, eine Standortbestimmung im Hier und Jetzt vorzunehmen und nach vorne zu blicken. interact Verlag
weiterlesen

Franke-Meyer, Diana; Kuhlmann, Carola: Soziale Bewegungen und Soziale Arbeit. Von der Kindergartenbewegung zur Homosexuellenbewegung
In dem Buch zur Geschichte der Sozialen Arbeit wird ausgeführt, wie Soziale Bewegungen die Entstehung und Profilierung der Profession, der Institutionen und Methoden Sozialer Arbeit beeinflusst haben. Springer VS
weiterlesen

Baum, Detlef: Lehrbuch Stadt und Soziale Arbeit. Stadtsoziologische Grundlagen Sozialer Arbeit 
Die Stadt ist in modernen Gesellschaften zu einer lebensstilprägenden Daseinsform geworden. Soziale Arbeit ist zunehmend mit den für die Stadt typischen Strukturbedingungen konfrontiert, die sich auf die Lebensweise der Menschen auswirken und unter denen sie ihr Leben gestalten. Wie reagiert Soziale Arbeit auf diese Auswirkungen, die sich für ein Leben in der Stadt ergeben? Beltz Juventa
weiterlesen

Schlittmaier, Anton: Philosophie in der Sozialen Arbeit. Ein Lehrbuch
Das Lehrbuch greift den gesamten Kanon der für die Soziale Arbeit relevanten philosophischen Themen auf und vermittelt diese auf einem für Studierende angemessenen Level. (...) Das Lehrbuch gibt Studierenden, Praktikern und Lehrenden einen exemplarischen Zugang zu philosophischen Themen. Vertiefungen und Fallbeispiele aus dem Bereich der Sozialen Arbeit leiten zum Weiterdenken und -arbeiten an. Kohlhammer Verlag
weiterlesen

weitere Neuerscheinungen


Inserat
CAS Führen in Nonprofit-Organisationen
Wirtschaftliches Denken und Handeln wird heute auch von Nonprofit-Organisationen gefordert. Damit sind hohe Anforderungen und Erwartungen an die Vorgesetzten gestellt. Der berufsbegleitende Certificate of Advanced Studies CAS-Kurs für künftige oder bereits tätige Führungsverantwortliche in Nonprofit-Organisationen findet unter der Leitung von Prof. Stefan M. Adam vom 7. Juni 2018 bis 7. Juni 2019 statt (26 Tage, 15 ECTS-Punkte).

Erfahren Sie mehr über das Angebot an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW.

News aus den Kantonen

Unter News Kantonal finden Sie auf unserem Portal ständig aktuelle Meldungen, die Sie nach Kantonen filtern können. Hier präsentieren wir Ihnen eine kleine Auswahl.

VERSCHIEDENE KANTONE
Der Bundesrat: Kantonale Integrationsprogramme werden fortgesetzt
weiterlesen 

SRF: «Ein Mensch, der in unser Land kommt, ist kein Datensatz». Asylsuchende per Computer auf Kantone verteilen? Was Kantone und Flüchtlingshilfe von dieser Idee halten.
weiterlesen

Stadt Zürich: Zuschlag für gemeinsame Software-Lösung für die Sozialdienste erteilt
weiterlesen

AG
BAZ: Freie Wohnungswahl einschränken
weiterlesen

BE
BFH Bern: Ein innovatives Beispiel für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Sozialdienst
weiterlesen

Kanton Bern: Bericht zur Verabreichung von Psychopharmaka an Kinder und Jugendliche
weiterlesen

BL/BS
AvenirSocial: Preisverleihung Prix Social beider Basel 2018
weiterlesen

FR
Kanton Freiburg: Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit und Integrationspool+: gemeinsam stark!
weiterlesen

LU
Luzerner Zeitung: Nach Ausschreitungen: Jugendliche Asylsuchende verlangen runden Tisch
weiterlesen


SG
Kanton St. Gallen: Digitalisierung und Kinder- und Jugendarbeit
weiterlesen

ZH
Der Bund: 2017 mit Rekordzahl an Fällen sexueller Gewalt
weiterlesen

NKS: Kanton Zürich: Kantonsrat beschliesst Abstriche bei der heilpädagogischen Frühförderung
weiterlesen

weitere kantonale News

Inserat
Zertifikatskurse im Kindesschutz (24 Tage)
An der Hochschule Luzern starten im März und Juni 2018 zwei bewährte Zertifikatskurse. Der CAS Kindesschutz nimmt die Perspektive des Kindes zum Ausgangspunkt, um Situationen zu analysieren, zu bewerten und Interventionen zu planen und wirksam umzusetzen. Im CAS Kindesvertretung liegt der Fokus auf der Verwirklichung der Beteiligungschancen von Kindern in rechtlichen Verfahren. 

Fachseminare im Kindesschutz (1-2 Tage)
An der Hochschule Luzern finden im Mai/Juni 2018 folgende Fachseminare statt: 
FS Mit Kindern reden I (30./31. Mai)
FS Mit Kindern reden II (27./28. Juni)
FS Beziehungsgestaltung (26. Juni)
FS Schwierige Gespräche führen (15. Juni)
FS Ausserfamiliäre Platzierung (20./21. Juni)
FS Professionelle Kindeswohlabklärung (20./21. Juni)

Stellenmarkt

Sehen und gesehen werden – Stellenmarkt mit hoher Präsenz im Branchenumfeld

Mit einer Insertion im Stellenmarkt sozialinfo.ch erreichen Sie Fachpersonen aus dem Sozialbereich dort, wo sie sich aufhalten: in ihrem Branchenumfeld. Dank dem grossen Partnernetzwerk mit expertenjobs.ch, AvenirSocial, Infoset und INSOS Schweiz sowie dem gezielten Einsatz von Social Media profitieren Sie von hoher Sichtbarkeit und sprechen sowohl aktiv wie auch passiv Stellensuchende an.

Alle Informationen zu den attraktiven Möglichkeiten für Ihre Stellenpublikation finden Sie in der Leistungsübersicht. Mitglieder des Vereins sozialinfo.ch erhalten den Sonderpreis.


Aktuelle Stellenangebote:

Sozialarbeiter/Sozialarbeiterin,
100%, 01.05.2018 oder nach Vereinbarung, Soziale Dienste der Stadt Lenzburg, Lenzburg, AG weiterlesen

Sozialarbeiter/in,
60%, 01.03.2018 oder nach Vereinbarung, Soziale Dienste Unterkulm, Unterkulm, AG weiterlesen

Sozialarbeiter/in Abklärungsdienst KESB, 60% - 70%, nach Vereinbarung oder per sofort, Kanton Glarus - KESB, Glarus, GL weiterlesen

Sozialarbeiter/-in, 80%, 15.03.2018 oder nach Vereinbarung, Gemeinde Horw, Horw, LU weiterlesen

Jugendarbeiterin, 25%, 01.04.2018, Jugendarbeit Möriken-Wildegg, Möriken-Wildegg, AG weiterlesen

Sozialarbeiter,
80%, 01.06.2018 oder nach Vereinbarung oder per sofort, Jugend- und Familienberatung Würenlos, Würenlos, AG weiterlesen

Leiter/in Vermittlung, Mitglied der Geschäftsleitung,
80%, nach Vereinbarung oder per sofort, Stellennetz, Zürich, ZH weiterlesen

Schulsozialarbeiter/in,
45%, 01.04.2018 oder nach Vereinbarung, Gemeinde Pratteln, Pratteln, BL weiterlesen

Leiter/in Fachstelle Alter,
50%, nach Vereinbarung oder per sofort, Gemeinde Pratteln, Pratteln, BL weiterlesen

dipl. Pflegefachperson HF mit Verantwortung Pflegesupport,
80% - 100%, nach Vereinbarung oder per sofort, tilia Stiftung, Bern, BE weiterlesen

Bildungsbeauftragte, 50%, 01.02.2018 oder nach Vereinbarung, tilia Stiftung, Bern, BE weiterlesen

Leiter/in Tagesschule,
70% - 80%, nach Vereinbarung oder per sofort, Trägerverein Kinderhut, Herzogenbuchsee, BE weiterlesen

Leiter/-in Chratten Suchttherapie und Chratten Auszeit,
80% - 100%, 01.09.2018 oder nach Vereinbarung, Oberbeinwil, SO weiterlesen

Sozialpädagoge / Sozialpädagogin,
80% - 100%, nach Vereinbarung oder per sofort, Trägerverein für Integrationsprojekte, Thal, SG weiterlesen

dipl. Sozialpädagogin/dipl. Sozialpädagoge,
90%, 01.03.2018 oder nach Vereinbarung, Wohnheim Paradies, Mettmenstetten, ZH weiterlesen

Mitarbeiter/in Mieter- und Nachbarschaftshilfe,
80%, nach Vereinbarung, ABZ, Zürich-Wiedikon, ZH weiterlesen

Leiter/in Durchgangszentrum Grosshof,
100%, 01.03.2018 oder nach Vereinbarung, Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen, Kriens, LU weiterlesen

Gesamtleitung,
80% - 100%, nach Vereinbarung oder per sofort, Verein WKB Wohnen für Körperbehinderte, Bubendorf und Region Basel, BL weiterlesen

Teamleitung Ateliers,
100%, 01.05.2018 oder nach Vereinbarung, Stiftung Satis, Seon, AG weiterlesen

Sozialpädagoge (m/w) oder Sozialarbeiter (m/w) im Justizbereich,
80% - 100%, 01.05.2018 oder nach Vereinbarung, Stiftung Satis, Seon, AG weiterlesen

Pflegefamilien,
100%, nach Vereinbarung oder per sofort, Subito Kriseninterventionen AG, ganzer deutschsprachiger Raum, weiterlesen

Leitung des Bereichs Kinder und Jugendliche,
80%, 01.08.2018, Tanne, Langnau a.A., ZH weiterlesen

Teamleitung und Fachperson für Heilpädagogische Früherziehung, 6
0% - 80%, 01.06.2018, Tanne, Langnau a.A., ZH weiterlesen

weitere Stellenangebote finden Sie unter www.sozialinfo-stellen.ch


Inserat


Forschung / Studien

von Wartburg, Andreas: Zusammenarbeit zwischen den Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden und den Sozialdiensten im Kanton Bern. Qualitative Untersuchung. Edition Soziothek
weiterlesen

BFS: 90,9% der jungen Erwachsenen mit einem Abschluss der Sekundarstufe II bis zum 25. Altersjahr. Längsschnittanalysen im Bildungsbereich
weiterlesen

BSV: Kinderschutz: Bericht über Früherkennung innerfamiliärer Gewalt
weiterlesen

Kessler, Oliver; et al.: Immer mehr - immer besser? Über-, Unter- und Fehlversorgung im Schweizer Gesundheitswesen. Hogrefe Verlag
weiterlesen

ARD.de: Oxfam-Studie zu Vermögen: Alle zwei Tage ein neuer Milliardär
weiterlesen 

SBAA: "Familienleben - (k)ein Menschenrecht" - Hürden für den Nachzug und den Verbleib in der Schweiz. Fachbericht 2017 der Schweizerischen Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht
weiterlesen 

ILO: Arbeitslosigkeit und fehlende menschenwürdige Arbeitsplätze 2018
weiterlesen

Spektrum.de: Teenager: Je mehr Zeit am Smartphone, desto unglücklicher
weiterlesen  

Sucht Schweiz: Tabakkonsum der 15- bis 25-Jährigen höher als in der Gesamtbevölkerung – Jugendschutz bleibt mangelhaft
weiterlesen

weitere Resultate zu Forschung / Studien

Informationen für Fachpersonen und Betroffene

Uni Basel: Krebspatienten: Hilfe übers Internet verbessert Lebensqualität
weiterlesen

SKOS: Merkblatt über die Änderung bei der Rentenbemessung im Bereich der Invalidenversicherung (IVG)
weiterlesen

SODK: Fast schweizweite Harmonisierung der Sozialhilfebeträge
weiterlesen

EKKJ: Kinder und Jugendliche 4.0 : Digitalisierung betrifft auch Kinder und Jugendliche!
weiterlesen

NKS: Leitfaden zum Umgang mit Kindern aus suchtgefährdeten Familien in der familienergänzenden Betreuung
weiterlesen

KOKES: 1 Jahr KESCHA: Unterstützung der Familie als Verbundaufgabe
weiterlesen

Kanton Zürich: Empfehlungen zur Zusammenarbeit zwischen der Ärzteschaft und den KESB
weiterlesen

Männer.ch: Mehr Männer in die Kinderbetreuung - Projekt MAKI
weiterlesen

CURAVIVA: Online-Demenzbox – Wissenspool für Fachkräfte und Interessierte
weiterlesen 

SAVOIRSOCIAL: Wegweisender Entscheid betreffend Anpassung der Berufsbildungslandschaft im Berufsfeld Arbeitsintegration im Januar 2018
weiterlesen 

SKMR: Dritte periodische Überprüfung der Menschenrechtslage in der Schweiz
weiterlesen 

Gravelmann, Reinhold: Berufliche Integration junger Flüchtlinge. Praxishilfe für die Soziale Arbeit. Ernst Reinhardt Verlag
weiterlesen 

BSV: Handlungsansätze. «Nationale Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung»
weiterlesen 

Der Landbote: Neues Tool zur Erkennung von Extremisten
weiterlesen

Weitere Informationen für Fachpersonen und Betroffene

Rechtsinformationen

Schutzfaktor M: Verletztung Recht auf Freiheit und Sicherheit wegen nachträglicher Anordnung stationärer Therapie
weiterlesen 

humanrights.ch: Staatenlose Menschen in der Schweiz und anderswo
weiterlesen

humanrights.ch: Abgrenzung gegen Islam darf als «verbaler Rassismus» eingestuft werden
weiterlesen 

LCH: Sexualkunde verletzt keine Grundrechte
weiterlesen

SFH: Rechtsschutz für Asylsuchende im Dublin-Verfahren: SFH begrüsst Praxisanpassung des Bundesverwaltungsgerichts
weiterlesen 

Weitere Rechtsinformationen

Es gibt gute Gründe für eine Mitgliedschaft bei sozialinfo.ch. Welche erfahren Sie hier

Geschäftsstelle sozialinfo.ch
Schwarztorstrasse 26
3007 Bern
Tel. 031 380 83 10

Fotos: © Kampagnen-Website nonobillag.ch; Porträt privat Peter Wehrli

Wenn Sie diese E-Mail (an: sachbearbeitung@sozialinfo.ch) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.