Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Mailing sozialinfo.ch 2. November 2016

Sehr geehrte(r) Frau/Herr 

Muss ein Kind, das bei der Geburt nicht eindeutige Geschlechtsmerkmale aufweist, operativ einem bestimmten Geschlecht zugeordnet werden? Bis vor kurzem sah die medizinische Praxis so aus. Aufgrund von Rückmeldungen von Betroffenen ändert sich diese Sicht langsam. Ein Forschungsprojekt des Schweizerischen Nationalfonds arbeitet nun die Geschichte des Umgangs mit solchen Kindern auf und will damit wichtige Eckpfeiler für die ethische Debatte und die zukünftige medizinische Praxis festlegen.

Freundliche Grüsse
Geschäftsstelle sozialinfo.ch

Inhalt

Interna:
Mitgliedschaft / Jahresabonnement zum Nulltarif bis Ende 2016
Wer ab dem 1. Oktober 2016 eine Mitgliedschaft oder ein Jahresabonnement für das Jahr 2017 beantragt, bezahlt für das laufende Jahr keinen Beitrag mehr.

Wir freuen uns auf Ihren Beitritt. Herzlichen Dank.



FOKUS.sozialinfo.ch: Monatsthema November 2016

Geschichte zum medizinischen Umgang mit dem dritten Geschlecht wird aufgearbeitet

Im Oktober gab der Nationalfonds bekannt, dass er das Kinderspital Zürich bei der wissenschaftlichen Aufarbeitung zur Behandlung von Kindern mit Varianten der Geschlechtsentwicklung unterstützt. In den 1950er Jahren war das "Kispi" eine der führenden Forschungs- und Behandlungsstätten für Intersex-Kinder. In westlichen Ländern wurden damals Kinder mit Geschlechtervarianten fast ausnahmslos operiert. Weiterlesen

Presseschau Oktober 2016

Schlagzeilen

WOZ: «Ich komme aus diesem System nicht mehr raus»
Wer heute Sozialhilfe bezieht, verpflichtet sich, Gegenleistungen zu erbringen – sprich: zu arbeiten. Eine alleinerziehende Mutter erzählt von ihrem Leben zwischen Sozialhilfe, Teillohnstelle und Kinderbetreuung.
weiterlesen

Tages-Anzeiger: Jeder dritte Vergewaltiger entkommt Gefängnisstrafe
Bei schweren Sexualdelikten sprechen die Schweizer Richter oft nur bedingte Strafen aus. Das zeigt eine Auswertung der Urteile.


EJPD: Verbesserungen bei der vertraulichen Geburt für Frauen in Not
Bei der vertraulichen Geburt in Spitälern sollen die Zivilstandbehörden in Zukunft auf eine automatische Mitteilung an die Einwohnerbehörden verzichten. Diese und weitere Optimierungen erachtet der Bundesrat in einem am Mittwoch verabschiedeten Bericht zuhanden des Parlaments als sinnvoll und nützlich, um die Vertraulichkeit der Personalien der Mutter zu wahren.
weiterlesen

Der Bund: Familien mit kranken Kindern sollen mehr Geld erhalten
Der Bundesrat will Familien mit einem schwer kranken oder schwerbehinderten Kind finanziell entlasten. Nun ist das Parlament am Zug.
weiterlesen

Der Bund: Detektive sollen weiter Sozialbetrüger aufspüren
Politiker aus verschiedenen Parteien wollen die rechtliche Grundlage schaffen, dass Versicherungen auch künftig Spione einsetzen dürfen.
weiterlesen

Neuerscheinungen

Alle, Friederike: Kindeswohlgefährdung. Das Praxishandbuch
Die Berichte in den Medien über Fälle von Kindesmisshandlung häufen sich. Kinder müssen geschützt werden! Doch was bedeutet es, Kinder zu schützen? Die Autorin hat mit diesem Buch einen Handwerkskoffer für die Kinderschutzarbeit aus der Praxis und für die Praxis zusammengestellt. 
Lambertus, 2016
weiterlesen

Barboza, Amalia et al. (Hrsg.): Räume des Ankommens. Topographische Perspektiven auf Migration und Flucht. 
Cultural Clash oder Willkommenskultur? »Räume des Ankommens« versammelt Perspektiven der Flucht in einer flüchtigen Gesellschaft und gewährt Einblicke in die Geschichte und Gegenwart von Flüchtlings- und Ankommensräumen. In Essays und Interviews werden soziale, künstlerische, philosophische, städtebauliche und architektonische Aspekte von Flucht, Migration und Asyl verhandelt – und nicht zuletzt die Frage, inwieweit neue Räume des Ankommens in unserer Gesellschaft möglich sind. Transcript Verlag, 2016
weiterlesen

Werner, Melanie et al. (Hrsg.): Wissenschaftliches Arbeiten in der Sozialen Arbeit

Wie finde ich Fachliteratur? Wie schreibe ich eine Hausarbeit? Wie halte ich eine Präsentation? Dieses Buch begleitet Sie Schritt für Schritt beim Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit. (...) Mit vielen Beispielen und Tipps ist das Buch eine ausführliche Arbeitshilfe für Studienanfänger*innen und ein kompaktes Nachschlagewerk für alle Studierenden der Sozialen Arbeit. Wochenschau Verlag, 2016
weiterlesen

weitere Neuerscheinungen
Inserat

News aus den Kantonen

Unter News Kantonal finden Sie auf unserem Portal ständig aktuelle Meldungen, die Sie nach Kantonen filtern können. Hier präsentieren wir Ihnen eine kleine Auswahl.

AG
AZ: Aargau will Chancen für ältere Stellensuchende verbessern
weiterlesen

BE
Kt. Bern: Neues Abgeltungssystem für die Bereiche Sozialhilfe sowie Kindes- und Erwachsenenschutz 
weiterlesen

Kt. Bern: Internetportal Asyl seit 14. Oktober 2016 online
weiterlesen

BL/BS
Kt. Basel-Land: Anlaufstelle und Task Force Radikalisierung ab 1. November 2016 in Betrieb 
weiterlesen

FR
Kt. Freiburg: Interkommunaler Finanzausgleich im Jahr 2017
weiterlesen

Kt. Freiburg: 
Neues Dispositiv zur Bekämpfung von Mobbing und sexueller Belästigung
weiterlesen

LU
Luzerner Zeitung: Aidshilfe Zug wird aufgelöst – Luzern springt ein
weiterlesen

SG
BZ: Wo Rentner für sich selbst vorsorgen
weiterlesen

SO
Beobachter: IV-Integration: Gratis für den Onkel arbeiten
weiterlesen

GL
SRF: Glarner Modell für Flüchtlinge könnte Schule machen
weiterlesen

TG
Tagblatt: Für ein selbstbestimmtes Leben
weiterlesen

Tagblatt: Kesb soll sich auf wichtige Fälle konzentrieren
weiterlesen

ZH
SRF: Keine Lohnkürzung für Sozialhilfebezüger in Arbeitsprogrammen
weiterlesen

NZZ: Häftlinge bearbeiten sensible Kesb-Akten
weiterlesen

Tages-Anzeiger: Vorstrafe gelöscht: Vergewaltiger wird nicht verwahrt
weiterlesen

weitere kantonale News
Inserat
CAS Kindesschutz (Hochschule Luzern – Soziale Arbeit)

Kindesschutz setzt da ein, wo die Gestaltung von förderlichen Lebenswelten für Kinder nicht mehr gewährleistet ist. Bei den Interventionen gilt es sorgfältig abzuwägen, welche Ressourcen in der Familie vorhanden sind, wie diese gezielt gefördert und wie den vorhandenen Risiken begegnet werden kann. Das CAS Kindesschutz vermittelt Erklärungswissen, praxisorientiertes Handlungswissen und verbindet die sozialarbeiterische, psychologische und rechtliche Sicht.

Weitere Informationen (Start im Januar 2017)

Stellenmarkt

Vierter Monitor Stellenmarkt Sozialwesen Schweiz
Die neuste Ausgabe des Monitors (Kooperations-Forschungsprojekt des Vereins sozialinfo.ch und der FHNW) ist erschienen. Der vierte Bericht gibt einen kurzen Überblick über die allgemeine Entwicklung der Stelleninserate im Sozialwesen und richtet den Fokus auf den Bereich Kinder und Jugendliche.
Weitere Informationen zum Monitor

Führender Stellenmarkt im Sozialbereich Schweiz
Der Stellenmarkt sozialinfo.ch ist die bekannteste und beliebteste Jobplattform für den Sozialbereich Schweiz. Sie beinhaltet stets rund 500 offene Stellen, welche durch die personalsuchenden Organisationen selber online publiziert werden. Unsere Dienstleistungen, wie beispielsweise die Publikation von Stellenangeboten im Newsletter oder in den Social Media-Kanälen, wie auch die klassischen Partnerschaften mit expertenjobs.chAvenirSocial und INSOS Schweiz erhöhen die Reichweite der Jobplattform.

Alle Informationen zu den attraktiven Möglichkeiten für Ihre Stellenpublikation finden Sie in der Leistungsübersicht. Mitglieder des Vereins sozialinfo.ch profitieren vom Sonderpreis.

In eigener Sache
TYPO3 Entwickler/in (80% - 100%) gesucht! 
Zur Ergänzung des Teams sucht die Geschäftsstelle sozialinfo.ch eine/n Typo3-/Entwickler/in mit mehrjähriger Erfahrung in der Web-Entwicklung mit TYPO3, Extbase oder Symfony.
Sie übernehmen die technologische Mitverantwortung für die (Weiter-)Entwicklung der Lösungen. Sie bringen fundierte Erfahrung mit und helfen, unsere Entwicklungsprozesse nach agilen Grundsätzen zu gestalten (SCRUM).
Wir bieten eine spannende und herausfordernde Tätigkeit. Weitere Informationen erhalten Sie von Niklaus Hählen, Produktmanager, niklaus.haehlen@sozialinfo.ch, 031 380 83 16.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an unseren exklusiv beauftragten Personalrekrutierer Edi Brandenberger von p3b. Hier gelangen Sie zu den Jobdetails. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!


Aktuelle Stellenangebote:

Bereichsleitung ARBEIT im ULMENHOF, 100%, ab 01.01.2017 oder nach Vereinbarung, Ottenbach ZH weiterlesen

Dipl. Sozialarbeiter/in, 40% - 60%, nach Vereinbarung oder per sofort, Rheinfelden AG weiterlesen

Sozialpädagogin oder Sozialpädagoge, 80% -100%, 01.11.2016 oder per sofort, Seon AG weiterlesen

Schulsozialarbeit, 45%, nach Vereinbarung oder per sofort, Gemeinde Zell ZH weiterlesen

Betreuer/in ohne Ausbildung im Sozialbereich, 80% -100%, 01.01.2017 oder nach Vereinbarung, Krummenau SG weiterlesen 

SozialpädagogIn,
 80% - 100%, 01.01.2017 oder nach Vereinbarung, Sargans SG weiterlesen

Gruppenleitung mit sozialpädagogischer Ausbildung HF/FH, 
80%, ab 01.02.2017, Langnau am Albis ZH weiterlesen

Jugendarbeiter/in, 60 %, ab 01.02.2017, Effretikon ZH weiterlesen

weitere Stellenangebote finden Sie unter www.sozialinfo-stellen.ch

Forschung / Studien

BFH: BFH-Studie zeigt: Arbeitszufriedenheit in Sozialen Diensten ist relativ hoch
weiterlesen

TDF: Schattenbericht 2016 von TERRE DES FEMMES Schweiz
weiterlesen

SNF: Ungleichheit macht unglücklich
weiterlesen

BFS: Wie geht es der «Mitte»? Analysen zur Lebensqualität der mittleren Einkommensgruppen 2013
weiterlesen

BFS: Die Finanzstatistik der Sozialhilfe im weiteren Sinn 2013 und 2014
weiterlesen

BFS: Sterbehilfe und Suizid in der Schweiz 2014
weiterlesen

BSV: Sozialfirmen leisten einen wichtigen Beitrag zur sozialen und beruflichen Integration
weiterlesen

BSV: Unterstützung von sozial benachteiligten, bildungsfernen Eltern bei der Berufswahl ihrer jugendlichen Kinder (2016; Berichtnummer 7/16)
weiterlesen

NKS: WHO: Bedeutung der frühen Kindheit für die Entwicklung des Kindes und der Gesellschaft
weiterlesen

weitere Resultate zu Forschung / Studien
Inserat
Fachseminar zum Thema Kindesschutz (Hochschule Luzern - Soziale Arbeit)

Besuchsrecht regeln (Rahmenbedingungen und kinderorientiertes Vorgehen)
Datum: 26./27. Januar 2017.  

Mit Kindern reden I (rechtliche und methodische Rahmenbedingungen)
Datum: 16./17. Mai 2017.

Mit Kindern reden II (psychologische Aspekte und praktische Übungen)
Datum: 21./22. Juni 2017.

Informationen für Fachpersonen und Betroffene

Humanrights.ch: DJS veröffentlichen Musterantrag zu Haftbedingungen in Untersuchungshaft
weiterlesen

Humanrights.ch: Die ausländerrechtliche Inhaftierung von Jugendlichen in der Schweiz
weiterlesen

NZZ: Wie geht man mit Geld um? Ausgebaute Schuldenprävention
weiterlesen

SKMR: Recht auf Privatsphäre im digitalen Zeitalter. Menschenrechtliche Schutzpflichten im globalen Datentransfer
weiterlesen

Rechtsinformationen

BGer: Bundesgericht definiert Kriterien für Entscheid über alternierende Obhut
weiterlesen

BGer: Voraussetzungen für nachträgliche Verwahrung nicht erfüllt
weiterlesen

Schutzfaktor M: Verletzung von Art. 8 EMRK wegen unzureichender rechtlicher Grundlage für Überwachungsmassnahmen durch eine Versicherung
weiterlesen

BZ: Wegen Kopftuch: Berner Wäscherei entlässt Muslimin zu Unrecht
weiterlesen

humanrights.ch: Die ausländerrechtliche Inhaftierung von Jugendlichen in der Schweiz
weiterlesen

SKMR: Zugang zur Justiz in der Schweiz kaum erforscht
weiterlesen

SFH: Anpassungen des Bundesgesetzes über die Ausländerinnen und Ausländer (AuG): «Verfahrensnormen und Informationssysteme»
weiterlesen

NZZ: Gerechtfertigte Intervention der Kesb
weiterlesen

Ktipp: Arbeitslos - Jobsuche sofort nach Kündigung beginnen
weiterlesen

Inclusion Handicap: Handicap und Recht, 10/2016:Scheidung: Neue Regelung des Vorsorgeausgleichs ab 2017
weiterlesen

Weitere Rechtsinformationen

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft bei sozialinfo.ch. Welche erfahren Sie hier:

Geschäftsstelle sozialinfo.ch
Schwarztorstrasse 26
3007 Bern
Tel. 031 380 83 10

Foto: © CCO Public Domain, johnhain/pixabay

Wenn Sie diese E-Mail (an: tinu.he@bluewin.ch) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.