Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Mailing sozialinfo.ch 09. Mai 2016

Sehr geehrte(r) Frau/Herr 

"Nicht noch mehr zum Grundeinkommen" werden Sie vielleicht denken. Vieles wurde zu diesem Thema bereits publiziert, vieles ist dabei im Spekulativen geblieben.
Daran können auch wir nichts ändern, jedoch haben wir versucht, wenigstens etwas Übersicht über die wichtigsten Fragestellungen und Standpunkte zu gewinnen. Zudem haben wir für Sie die - aus unserer Sicht - lesenswertesten Beiträge und Grundlagendokumente zusammengestellt.  Unsere Erkenntnisse teilen wir gerne mit Ihnen - auch wenn wir Ihnen die Antwort auf die wichtigste Frage schuldig bleiben: "Wie soll ich stimmen?"

Wir wünschen Ihnen anregende Lektüre!

Freundliche Grüsse
Geschäftsstelle sozialinfo.ch

Inhalt

In eigener Sache:

Umzug Geschäftsstelle sozialinfo.ch
Die Geschäftsstelle sozialinfo.ch bezieht neue Büroräumlichkeiten. Aus diesem Grund bleiben unsere Büros am Montag, 9. und Dienstag, 10. Mai 2016 geschlossen. In dringenden Fällen bitten wir Sie, sich via Kontaktformular mit uns in Verbindung zu setzen. Gerne stehen wir Ihnen ab Mittwoch, 11. Mai 2016 wieder für Auskünfte zur Verfügung.
Unsere neue Adresse lautet:
Schwarztorstrasse 26
3007 Bern, Tel. 031 380 83 10

FOKUS.sozialinfo.ch: Monatsthema Mai 2016

Grundeinkommen - ein sinnvoller Umbau des Sozialstaates?

Am 5. Juni stimmt die Schweiz darüber ab, ob in der Schweiz lebende Menschen künftig ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Bei der Vorlage geht es um einen Grundsatzentscheid; die Details zu klären wäre dann Aufgabe des Parlaments. Die Debatte ist in Fahrt gekommen und hat viele lesenswerte Stellungnahmen und Artikel hervorgebracht. Die Übersichtlichkeit ist dadurch jedoch nicht gestiegen. Wir versuchen eine Auslegeordnung. Weiterlesen

Presseschau April 2016

Schlagzeilen

Swissinfo: Die Schweiz - eine Pionierin für eine menschenwürdige Drogenpolitik
Der Mensch und nicht die Droge müsse im Zentrum stehen. Dies sagte Alain Berset an der laufenden UNO-Sondersession über eine weltweite Drogenpolitik in New York (UNGASS). Der Schweizer Gesundheitsminister stellte dabei die Schweizer Vier-Säulen-Strategie vor, ein Modell, das 1991 eingeführt und anfänglich weitherum umstritten war, später aber von zahlreichen Ländern teils kopiert wurde.
weiterlesen

WOZ: Terrorbekämpfung: Sozialarbeit hilft, Massenüberwachung nützt nichts

Auf jeden Terroranschlag folgt der Ruf nach mehr Überwachung und potenteren Geheimdiensten. Dabei wäre es höchste Zeit, über Präventionsmassnahmen und die Gefährdung unserer Grundrechte zu reden.
weiterlesen

NZZ: Angehörigenbetreuung durch Minderjährige. Das harte Los pflegender Kinder

Giulia aus Thalwil ist kein Einzelfall. Wie sie pflegen viele Minderjährige ihre kranken Angehörigen. Das stille Leiden der jungen Betroffenen rückt nun in den Fokus von Wissenschaft und Politik.
weiterlesen

SRF: «Lohn statt Sozialhilfe» – Bremgarten macht‘s vor
Statt sie in Beschäftigungsprogramme zu stecken, stellt die Stadt Bremgarten Sozialhilfebezüger bei der Gemeinde an und bereitet sie auf den Arbeitsmarkt vor. Dem Beispiel folgen nun immer mehr Aargauer Gemeinden.
weiterlesen

Hälfte/Moitié: Sozialhilfe - Im Reich der Dokumente
Sozialhilfe zu beantragen, ist kein Spaziergang. Die persönliche und finanzielle Situation muss lückenlos dokumentiert werden. Wie steil das Gelände ist, hängt von Vielerlei ab.
weiterlesen

weitere tagesaktuelle News

Neuerscheinungen

Böhnisch, Lothar: Lebensbewältigung. Ein Konzept für die Soziale Arbeit
Das Buch eignet sich als grundlegende fachliche Orientierung für Ausbildung, Praxis und Fortbildung in der Sozialen Arbeit. Beltz Juventa, 2016
weiterlesen

Spetsmann-Kunkel, Martin (Hrsg.): Soziale Arbeit und Neoliberalismus
In den Beiträgen des Bandes werden die Effektdimensionen des Neoliberalismus und die Konsequenzen neoliberalen Denkens für die Profession und Disziplin Sozialer Arbeit beleuchtet. Nomos Verlag, 2016
weiterlesen

Pohlmann, Ulrike et al.: Haltung entwickeln – Qualität zeigen. Ein Kompass zur Eltern-, Familien- und Sozialraumorientierung
Selbst- und Fremdevaluation sind aus Kindertageseinrichtungen inzwischen nicht mehr wegzudenken. Prof. Dr. Armin Schneider und sein wissenschaftliches Team haben einen Ansatz zur Selbstevaluation von Kitas entwickelt und vielfach durchgeführt, der sich in Forschung und Praxis bewährt hat. Verlag das Netz, 2016
weiterlesen

Roth, Dennis: Kriminelles Verhalten im Alter. Eine gerontologische Annäherung
Die demografische Entwicklung und die Statistiken von Polizei und Justiz deuten auf eine Zunahme des Randphänomens der „Alterskriminalität“ hin. (…) Welche Beweggründe stehen hinter dem kriminellen Verhalten älterer Menschen über 60 Jahre? Mabuse Verlag, 2016 weiterlesen

Köngeter, Stefan et al.:  Bildung zwischen Heimerziehung und Schule. Ein vergessener Zusammenhang
Bildung steht im Zentrum fast jeder Diskussion um Jugendliche – nicht jedoch bei jungen Menschen, die in stationären Settings (z.B. im Heim) aufwachsen oder diese verlassen (Care Leaver).  Beltz Juventa, 2016 weiterlesen

weitere Neuerscheinungen
Inserat

News aus den Kantonen

Unter News Kantonal finden Sie auf unserem Portal ständig aktuelle Meldungen, die Sie nach Kantonen filtern können. Hier präsentieren wir Ihnen eine kleine Auswahl.

AG

AZ: Sieben Aargauer Moscheen von Erdogan-Regime unterstützt – Experten befürchten Missionierung

weiterlesen

Kt. AG: Optimierungsmassnahmen im Kindes- und Erwachsenenschutz. Start der Anhörung zu den vorgeschlagenen Gesetzesänderungen
weiterlesen

BE

SRF: Selbstbestimmung der Behinderten verändert Heimlandschaft
weiterlesen

BZ: Die Sozialdetektive zählen Schuhe und Zahnbürsten
weiterlesen

BL/BS
Kt. Basel-Land: Teilrevision der Sozialhilfeverordnung zur Anhörung bei den Gemeinden
weiterlesen

TagesWoche: Carlo Knöpfel: «Die Wirtschaft muss wieder mehr Verantwortung übernehmen»
weiterlesen

FR
Kt. FR: Der Kanton Freiburg hat eine Bedarfsabklärungsstelle zur Gewährleistung der Betreuungskontinuität bei komplexen Fällen im Suchtbereich ins Leben gerufen
weiterlesen

kath.ch: Neue soziale Plattform in Freiburg gegründet
weiterlesen


LU
Neue Luzerner Zeitung: Digitale Geräte: Sechstklässler werden zu Instruktoren
weiterlesen

ZH
SRF: Zürcher KESB: Liebe wird das nie: Die KESB und die Zürcher Gemeinden
weiterlesen

Kt. ZH: Erneuter Rückgang der Jugendgewalt

weiterlesen

weitere kantonale News

Stellenmarkt

Führender Stellenmarkt Sozialwesen Schweiz

Der Stellenmarkt sozialinfo.ch ist die bekannteste und beliebteste Jobplattform für den Sozialbereich Schweiz.Sie beinhaltet stets rund 500 offene Stellen, welche durch die personalsuchenden Organisationen selber online publiziert werden. Unsere Dienstleistungen, wie beispielsweise die Publikation von Stellenangeboten im Newsletter (vgl. Kasten) oder über die Social Media Kanäle und die klassischen Partnerschaften mit expertenjobs.ch, AvenirSocial und INSOS Schweiz erhöhen die Reichweite des Stellenmarktes. 

sozialpersonal legt nach dem ersten Betriebsjahr eine Denkpause ein
Die im Juli 2014 gegründete sozialpersonal ag steht für die bestmögliche Besetzung von Fach- und Kaderstellen durch eine professionelle und auf den Sozialbereich spezialisierte Personalberatungsfirma. Der Auftrag umfasst die Beratung und Unterstützung aller Beteiligten im Stellenbesetzungsprozess durch fundierte Kenntnisse des Marktes und hat zum Ziel, das Sozialwesen Schweiz berufs- und sozialpolitisch zu stärken. Mit sozialpersonal, gegründet durch den Verein sozialinfo.ch und die Personalberatungsfirma p3b, wird dieser Absicht Rechnung getragen, und durch die Zusammenführung der beiden Kernkompetenzen "Verankerung im Sozialwesen" und "Personalberatung" eine optimale Basis für das Geschäftsmodell der neuen Firma gebildet.

Nach dem gelungenen operativen Start von sozialpersonal am 1. Februar 2015 wurden die Dienstleistungen – speziell auf den Bedarf von Institutionen und Personen im Sozialwesen Schweiz zugeschnitten – erarbeitet und die Angebote der neuen Firma im Markt eingeführt. Neben der Errichtung von Partnerschaften wurde offensiv für sozialpersonal geworben. Entgegen dem grossen Elan der Geschäftsführerin zur Umsetzung der Idee blieb der geplante wirtschaftliche Erfolg von sozialpersonal bisher jedoch aus. Die Verantwortlichen sehen sich deshalb gezwungen, die operative Tätigkeit von sozialpersonal per 30. Juni 2016 einzustellen und die Geschäftsidee "Personalberatung für den Sozialbereich Schweiz" grundsätzlich zu überdenken. Das grosse Engagement der Geschäftsführerin und aller weiteren Beteiligten ist an dieser Stelle herzlich verdankt.

Weitere Auskünfte:
Verein sozialinfo.ch, Geschäftsführung, Tel 031 380 83 10 / geschaeftsstelle@sozialinfo.ch

Aktuelle Stellenangebote:

Sozialarbeiter/in Sozialhilfe 80% - 100% ab 01.07.2016 oder nach Vereinbarung, Pratteln, Basel-Land weiterlesen

Betreuungsperson (w/m), Sozialpädagogik HF oder Pflegefachperson HF, Fachrichtung Psychiatrie 70% - 80%, nach Vereinbarung oder per sofort, Steinhausen, Zug weiterlesen

Regionalleiter-in 60% - 80% ab 01.08.2016 oder nach Vereinbarung, Biel/Bienne, Bern weiterlesen

Bereichsleiter/in – Ausbildner/in Schreinerei 80% ab 01.08.2016, Walkringen, Bern weiterlesen

SozialpädagogIn 80%, nach Vereinbarung oder per sofort, Langnau am Albis, Zürich weiterlesen

Gruppenleitung 80%, nach Vereinbarung oder per sofort, Langnau am Albis, Zürich weiterlesen

Fachpsychologin/Fachpsychologen für Kinder- und Jugendpsychologie FSP 50%, 01.08.2016 oder nach Vereinbarung, Gsteigwiler, Bern weiterlesen

Sachbearbeiter/in Rechnungswesen 80%, 13.01.1970 oder nach Vereinbarung, Lenzburg, Aargau weiterlesen

Leiter / Leiterin Wohnen, Option Mitglied der Geschäftsleitung 70%-90%, 01.08.2016, Walkringen, Bern weiterlesen

Sozialpädagogin 80%, 01.08.2016 oder nach Vereinbarung, Kreuzlingen, Thurgau weiterlesen

Sozialarbeiter/In FH 50% - 60%, ab 01.06.2016 oder nach Vereinbarung, Basel-Land weiterlesen

Fachstellen-Mitarbeiter/-in 70% - 80%, ab 01.09.2016, Stadt St. Gallen, St. Gallen weiterlesen

Fachliche Leitung Imbisskaffee und Begleiter/in Lernende 80% - 100%, ab 01.09.2016, Zürich weiterlesen

Sozialpädagogik / Fachangestellte Psychiatrie 80% - 90%, per sofort oder nach Vereinbarung, Bazenheid, St. Gallen weiterlesen

weitere Stellenangebote finden Sie unter www.sozialinfo-stellen.ch

Forschung / Studien

Jacobs Foundation: Bessere Chancen für Kinder: Ihr Lernen fördern –– ihre Lebensbedingungen wandeln
weiterlesen

EJPD: Sans-Papiers in der Schweiz: Studie 2015
weiterlesen

Jugend und Medien: Schweizer Jugendliche verbringen im europäischen Vergleich am wenigsten Zeit mit Fernsehen, Gamen und am Computer
weiterlesen

BSV: Explorative Studie zu den Erfolgsfaktoren von Unternehmen der sozialen und beruflichen Integration (Forschungsbericht 4/16)
weiterlesen

AvenirSocial: Sozialfirmen: Studie zu den Erfolgsfaktoren. Stellungnahme
weiterlesen

Migros Magazin: Regretting Motherhood
weiterlesen

Geschichte der Gegenwart: Weibliche Genitalverstümmelung, western style 
weiterlesen

SKOS: Unerwartete Ausgaben sind für 20 Prozent der Bevölkerung problematisch
weiterlesen

BFS: Erste Ergebnisse der Erhebung zur Sprache, Religion und Kultur 2014, Teil Religion
Von der Religion bis zur Spiritualität: die Vielfalt der Praktiken und Glaubensformen 
weiterlesen

Sucht Schweiz: Konsumtrends und Suchtpolitik. Monitoringbericht Oktober 2015 – März 2016
weiterlesen

AvenirSocial Schweiz: Die Zukunft der Psychiatrie in der Schweiz“- Welche Rolle hat die Soziale Arbeit?
weiterlesen

TA-SWISS: Neue Studie: Pränatale Gendiagnostik
weiterlesen

fedpol: Forschungsstudie belegt: Arbeitsausbeutung auch in der Schweiz Realität
weiterlesen

BFS: 10 Jahre Schweizerische Sozialhilfestatistik. Sozialhilfequote gleich wie vor 10 Jahren
weiterlesen

BFS: Erwerbsbeteiligung der 55- bis 64-Jährigen nimmt stark zu
weiterlesen

BFH Bern: Alter(n) auf dem Bauernhof
weiterlesen

Balmer, Livia; Aebischer, Sibylle: Altern und Sterben im Straf- und Massnahmenvollzug
weiterlesen

SNF: Der Justizvollzug ist schlecht auf sterbende Gefangene vorbereitet
weiterlesen

Seniorweb.ch: Autonom bis ins hohe Alter: Eine Studie im Auftrag von Senesuisse schlägt den freien Markt als Geschäftsmodell in der Altenpflege vor
weiterlesen

OBSAN: Angebot und Inanspruchnahme von intermediären Strukturen für ältere Menschen in der Schweiz
weiterlesen

BFS: Gesundheitskosten steigen auf 71,2 Milliarden Franken
weiterlesen

SEM: Asylstatistik erstes Quartal 2016
weiterlesen

weitere Resultate zu Forschung / Studien

Informationen für Fachpersonen und Betroffene

BFH Bern: Richtig kommunizieren – bloss wie? Ein Leitfaden zur Kommunikation für Sozialdienste und Sozialbehörden
weiterlesen

Caritas Deutschland: Caritas-Glossar: Behinderung
weiterlesen

AGILE: Broschüre "Sprache ist verräterisch"
weiterlesen

Frank-Noyon, Eva; Noyon, Alexander: Schwierige Situationen in der Arbeit mit Paaren. 20 Probleme und Lösungsvorschläge
weiterlesen

Sommerfeld, Peter et al.: Klinische Soziale Arbeit und Psychiatrie. Entwicklungslinien einer handlungstheoretischen Wissensbasis. Springer VS, 2016
weiterlesen

DJI: Einstiege verhindern, Ausstiege begleiten - Pädagogische Ansätze und Erfahrungen im  Handlungsfeld Rechtsextremismus
weiterlesen

Dima; Martin Ernest: Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen. Ein Leitfaden für Fachkräfte und Ehrenamtliche. Beltz Juventa, 2016
weiterlesen

BPtK: Ratgeber für Flüchtlingseltern: Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?
weiterlesen

BzgA: BAGSO und DsiN starten Digital-Kompass für Senioren
weiterlesen

Weitere Informationen für Fachpersonen und Betroffene

Rechtsinformationen

Beobachter: Sorgerecht: Wer frecher ist, kriegt das Kind
weiterlesen

Ktipp: Kantonswechsler haben Pech. BGer-Urteil 9C_125/2016 vom 11. 3. 2016
weiterlesen

Ktipp: Krankentaggelder reduzieren Stempelgeld. BGer-Urteil 8C_765/2015 vom 4. März 2016
weiterlesen

BGer: Arbeitseinsatz ohne Lohn verweigert: Sozialhilfe zu Recht gestrichen – Anspruch auf Nothilfe bleibt. BGer-Urteil 8C_455/2015 vom 8. März 2016
weiterlesen

Weitere Rechtsinformationen

Geschäftsstelle sozialinfo.ch
Schwarztorstrasse 20
3007 Bern
Tel. 031 380 83 10
Wenn Sie diese E-Mail (an: sachbearbeitung@sozialinfo.ch) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.